Menu

Resonanz-Strategie für Nachhaltigkeit

15. Februar 2019 - Projekte und Planungen, Wissenschaft, Methoden und Theorie
Resonanz-Strategie für Nachhaltigkeit
Spread the love

Buchneuerscheinung: „Die Resonanzstrategie. Warum wir Nachhaltigkeit neu denken müssen«

Pressemitteilung 07.02.2019

Buchneuerscheinung: »Die Resonanzstrategie«

Vom Lärm des Geldes zur Symphonie des Lebens 

»Schneller, höher, weiter!« Das ist das Mantra unseres Fortschritts. Wir gehorchen dem Steigerungsprinzip. In »Die Resonanzstrategie. Warum wir Nachhaltigkeit neu denken müssen« > (ET 18. März 2019) stellt Fritz Reheis die Frage nach dem »Wohin?« und zeigt, dass ein gutes Leben und Zusammenleben vor allem eines braucht: Resonanz.

Wenn wir uns mitteilen, erwarten wir Verständnis, wenn wir uns anstrengen Anerkennung, wenn wir lieben Gegenliebe. Immer geht es darum, dass etwas zurückkommt. Das gilt auch für den Umgang mit uns selbst: Wenn wir eine Entscheidung treffen, soll sie sich stimmig anfühlen.

Und für den Umgang mit der Natur: Wenn wir sie pfleglich behandeln, soll sie uns Früchte und Lebensraum bieten. Kurz: Der Mensch ist zutiefst auf Resonanz angewiesen. Sie ist auch der Schlüssel zur Nachhaltigkeit:

Soziale Mitwelt, natürliche Umwelt und personale Innenwelt müssen als Resonanzräume erfahrbar sein, damit Leben und Zusammenleben auf Dauer gelingen können.

Die Anziehungskraft des Geldes lässt Resonanzen immer mehr verstummen. Der Homo oeconomicus opfert die Rücksichtnahme auf Umwelt, Mitwelt und Innenwelt dem Steigerungsprinzip. Die seit wenigen Generationen geltende Formel »Zeit ist Geld« führt uns in die Irre.

»Nachhaltigkeit scheitert vor allem deswegen, weil wir die tiefere Bedeutung der ihr impliziten Zeit vergessen haben. Das Resonanzkonzept hilft uns, diese wiederzuentdecken«, sagt Fritz Reheis.

In seinem neuen Buch untersucht Reheis, unter welchen Voraussetzungen sich Resonanz ereignen kann. Er weist nach, dass die herrschende Wirtschaftsordnung Resonanzen systematisch blockiert.

Und er entwirft eine Strategie, wie wir die zerstörerische Maßlosigkeit der Gelddynamik überwinden und die Eigenzeiten und Rhythmen von Mensch, Gesellschaft und Natur wieder besser respektieren können – eine zugleich konservative und revolutionäre Alternative zur allseits beklagten Herrschaft der »Sach«zwänge.

Fritz Reheis: »Die Resonanzstrategie. Warum wir Nachhaltigkeit neu denken müssen«, 416 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-96238-052-6, 26,00 Euro / 26,70 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Buchvorstellung

21. März 2019, 15:30–16:00 Uhr
»Leipzig liest«: Vortrag und Buchvorstellung mit Fritz Reheis
Forum Sachbuch | Halle 5, Stand F401/G410
Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Prof. Dr. Fritz Reheis gilt als einer der geistigen Väter von Begriff und Konzept der Entschleunigung. Publizistisch beschäftigt sich der habilitierte Erziehungs- und Sozialwissenschaftler mit der Frage nach dem richtigen Zeitmaß; für unsere »beschleunigungskranke« Gesellschaft. Er ist Autor viel beachteter Bücher wie »Entschleunigung: Abschied vom Turbokapitalismus«, »Die Kreativität der Langsamkeit« und »Wo Marx Recht hat«.

www.fritz-reheis.de >

Der Autor steht für Interviews zur Verfügung.

Zur Bestellung von Rezensionsexemplaren oder pdf-Fahnen wenden Sie sich bitte an:

Carola Hofmann, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oekom verlag GmbH
Waltherstraße 29, 80337 München Fon 089/54 41 84-19 Fax 089/54 41 84-49  Email carola.hofmann@oekom.de >

Erhältlich ab dem 18. März 2019 im Buchhandel,  www.oekom.de oder
Verlegerdienst München GmbH Gutenbergstraße 1, 82205 Gilching
Fon +49/(0)81 05/388-577 Fax +49/(0)81 05/388-210

www.youtube.com/user/oekom  und twitter.com/oekomverlag >

Passt genau zum Thema:

ZW2019 | Geld & WerteGemeinSinn macht Sinn!

28.04. – 01.05.2019 Nähe Frankfurt/Main
Hier finden Sie die Einladung, den Ablauf und Informationen zur Anmeldung.

Mit einigen Vernetzungspartnern wie www.part-o.dehttp://www.part-o.de und alle auf dem Flyer www.zukunftswerkstaetten-verein.de/wp-content/uploads/2018/11/2018-10-22_-EinladungProgramm_Geld-und-Werte-Mail.pdf

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.