Weltspartag 2008: Was macht Ihr Geld, wenn es „arbeitet“?

Der alternative Weltspartag 2008 für Klimaschutz, Energie-Alternativen und Entwicklung

Do 30.10.2008, 19.30 -ca 21.00
anschliessend Zeit für Einzelgespräche

EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Großer Saal EG

Ethisch-ökologische Geldanlagen haben sich nun auch bis ins Rathaus durchgesetzt,
und die Rücklagen für die Beamtenpensionen werden in steigendem Maß so angelegt.

Noch viele von uns ermöglichen mit ihrem Girokonto, den Ersparnissen oder der Geldanlage den Sparkassen und Banken Aktivitäten, von denen, würde wir sie kennen, Alpträume bekommen würden. Hochgiftiger Goldbergbau, irrsinnig grosse Staudämme, Regenwaldkahlschlag, ausbeuterische Kinderarbeit, Rüstungsprojekte, …

Sie interessieren sich dafür, wie ihr Finanz-Verhalten ihren politischen und ethischen Grundeinstellungen Rechnung trägt?
An diesem Abend gibt es Hintergrundinfos und Diskussion, wie mit ethisch-ökologischem Umgang unser Geld etwas für eine bessere Entwicklung des Klimas und der Welt getan werden kann, mit und ohne direkte Renditen.

Veranstaltende: Agendakoordination Eine Welt im Referat Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, in Kooperation mit dem zusammenschluss bayrischer bildungsinitiativen zbb e.V. und dem Nord Süd Forum München e.V.

in Zusammenarbeit mit mehreren Münchner Gruppen und Initiativen, Firmen und Beratenden
bitte auch an Interessierte weitergeben – auch wenn das TABU GELD erst mal bremst, Fritz Letsch

zur Mitarbeit anmelden: fritz @ joker-netz.de, informieren: http://www.domeus.de/groups/agenda21invest
ViSdP: Fritz Letsch, ab 1.9.08 Max-Liebermann-Str. 28, 80937 München http://fritz-letsch.blog.de Stand 18. Aug. 08