Menu

Gemeinschaftliche Arbeitsformen neu entwickeln: Community entwickeln

20. Januar 2014 - Projekte und Planungen
Spread the love

Die einen lieben sie, die anderen halten vorsichtigen Abstand: Eine Internet-Community wird zwischen Familie, Sucht und Fehlverhalten diskutiert.

Für Menschen mit besonderen Erfahrungen, Interessen, Krankheiten, Lebenslagen und Situationen können sie Heimat und Fluchtweg sein, Weg zur Heilung oder zu einem integrierten Leben.

Die Arbeitsformen in den Portalen, Foren und Blogs sind verschiedenartig, und ganz viele sind schon mit dem Lesen so beschäftigt, dass sie kaum schreiben, kommentieren oder posten. Facebook macht es eher zu leicht, und so manche besondere oder regionale Börse eher schwer, die Handhabung zu lernen und die Sichtbarkeit und Sicherheit zu vermitteln.

Ähnlich geht es uns bei vielen Fähigkeiten, die wir im realen Leben brauchen:
Wie komme ich in eine Gruppe, wie verhalte ich mich dort so, dass es mir gut geht, wie übernehme ich eine Funktion oder Leitung?

Was passiert auf der nächsten Ebene, wie werden wir nach außen sichtbar und wirksam, wie sprechen wir andere an?

Wie arbeiten wir mit anderen Gruppen zusammen, mit Vereinen, Geldgebenden, Partnern?

Community entwickeln will als Programm einen Einstieg bieten, der bis zur Mitwirkung in der Stadtgesellschaft führen soll. http://fritz-letsch.jimdo.com
20140101 Buchenwurzeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.