Lehrer*innen sind Politiker*innen und Künstler*innen!

Lehrer*innen sind Politiker*innen und Künstler*innen!

oder sollten es zumindest sein … 

wenn Pädagogik befreien soll.

Das Bankiers-System, in den Kopf der Schüler Einlagen zu machen und ein korrekte Wiedergabe zu belohnen, ist keine Pädagogik, 

und wer Stoff verabreicht, macht süchtig!

Mythen, es würde nicht anders gehen, es war schon immer so …
waren Paulo Freire ein Graus …
 
Bei Paulo Freire sind mit Mythen nicht die schönen Märchen, Erzählungen und Sagen gemeint, sondern die falschen Ideen, die uns mit allen Aussagen von Anderen und von Eltern und Lehrkräften mit Bauernweisheiten und Bibelsprüchen, mit Interpretationen und Weltbildern vermittelt werden.
Das Theater der Unterdrückten, das Augusto Boal im Kontext entwickelte, Teile der Befreiungstheologie, die „ Partzipativen Haushalte“ (Bürgerhaushalte) sowie die Arbeit an der „Lernenden Organisation“ beziehen den Hintergrund von ihm, die Idee des Weltsozialforum entstand im Porto Alegre. Zuletzt schrieb Augusto Boal noch eine Aesthetik der Unterdrueckten, die seinen pädagogischen Weg zu einer gesellschaftlichen Sichtweise beschreibt. 
Illustration von Edgar Vasques, Teil der Sammlung pädagogischer Karten, die in Zusammenarbeit mit Grafar und Freireando Porto Alegre zum Gedenken an das 100-jährige Bestehen von Paulo Freire erstellt wurden. Der Rat für Volksbildung in Lateinamerika und der Karibik (Ceaal) startet heute

 BildHeute ist der Geburtstag des großen Paulo Freire! Um Ihnen zu helfen, sich zu erinnern, empfehle ich diese Broschüre seiner Interviews mit Edson Passetti, in der alles besprochen wird, von seiner Meinung zu McDonalds über das Erundina-Management bis hin zu Ansichten über echten Sozialismus und Meinungen zum Selbstmanagement.

 

Bild

Paulo Freire, so angegriffen von denen, die es nicht gelesen und von vielen Pädagogen so ignoriert haben, bleibt in den dunklen Zeiten, in denen wir leben, sehr aktuell …

Paulo Freire, der Förderer der brasilianischen Bildung und einer der größten Denker der Welt, wäre heute 99 Jahre alt! Seine Lehren und Lektionen sind lebendiger als je zuvor, sein Erbe ist ewig. #PauloFreireVive
Von Cândida: „Bildung macht Sinn, weil Frauen und Männer lernen, dass sie durch Lernen etwas tun und neu gestalten können, weil Frauen und Männer in der Lage sind, Verantwortung für sich selbst als wissensfähige Wesen zu übernehmen.“ (Paulo Freire)

Paulo Freire weiter denken

 

‘Leaders who do not act dialogically, 
but insist on imposing their decisions, 
do not organize the people–they manipulate them. 
 
They do not liberate, 
nor are they liberated: 
they oppress.’  
 
#PauloFreire, Pedagogy of the Oppressed
 

Dialog 

hatte als Wort bald in unseren Schulen Einzug genommen, aber selten als Fähigkeit.
 
Auf Augenhöhe wurde in den letzten Jahren als neue Erkenntnis gerne ergänzt, ohne auch die Bestuhlung und die Bezahlung zu achten: Hierarchie wurde uns als „natürlich“ erzählt, Gleichheit als Illusion.
 
Gleiche Rechte als Forderung setzte sich seit Feuerbach, Hegel … in alle Welt durch, doch die adeligen Unterdrücker, ob Handelsleute oder Herrschende, wollten ihre Privi-legien, ihre Sonderrechte der 1.Klasse nicht abgeben.

Paulo Freire wäre heute 99 Jahre alt

und auf twitter finden sich viele Gratulationen:

Saulo Benicio @saulo_nilo

PO, SAULIN! PAULO FREIRE, QUE QUE TEM A VER?

Tudo, rapaziada! Paulo Freire é o educador da esperança mesmo. Sabe aquele sentimento de que é possível mudar a nossa vida, o nosso mundo? Descobri parte dessa sensação no momento que soube de Paulo Freire (+)

PO, SAULIN! PAULO FREIRE, WAS IST MIT IHM?

Alles, Leute! Paulo Freire ist der Erzieher der Hoffnung. Kennen Sie das Gefühl, dass es möglich ist, unser Leben, unsere Welt zu verändern? Ich entdeckte einen Teil dieser Sensation, als ich von Paulo Freire erfuhr (+)

Mariotto @PauloMariotto90

„Seria uma atitude ingênua esperar que as classes dominantes desenvolvessem uma forma de educação que proporcionasse às classes dominadas perceber as injustiças sociais de maneira crítica“ Paulo Freire #PauloFreire

„Es wäre naiv zu erwarten, dass die herrschenden Klassen eine Form der Bildung entwickeln, die es den dominierten Klassen ermöglicht, soziale Ungerechtigkeiten kritisch wahrzunehmen“, so Paulo Freire #PauloFreire

SORAYA Antifascista e anti-racista @SORAYA30865593

Viva Paulo Freire!

Today is the birthday of Paulo Freire, author of Pedagogy of the Oppressed and a key figure in the critical pedagogy movement, which linked social justice with education. San Rafael, California, USA edutopia.org

Heute ist der Geburtstag von Paulo Freire, Autor der Pädagogik der Unterdrückten und Schlüsselfigur der kritischen Pädagogikbewegung, die soziale Gerechtigkeit mit Bildung verband.

BBC News Brasil@bbcbrasil O pedagogo desenvolveu um método de alfabetização de adultos baseado nos contextos e saberes de cada comunidade, respeitando as experiências de vida próprias do indivíduo. #ArquivoBBC

Der Pädagoge entwickelte eine Alphabetisierungsmethode für Erwachsene, die auf den Kontexten und dem Wissen jeder Gemeinschaft basiert und die eigenen Lebenserfahrungen des Einzelnen respektiert. #ArquivoBBC

Daniel Cara @DanielCara Hoje Paulo Freire faz 99 anos. Faz! Porque o legado dele é eterno. Vamos esperançar o mundo! Viva Paulo Freire!

TV Cultura   @tvcultura

Hoje, o educador e filosofo Paulo Freire faria 99 anos. Em sua homenagem, recuperamos esta citação com seus ensinamentos.

Heute wäre der Pädagoge und Philosoph Paulo Freire 99 Jahre alt. Zu seinen Ehren haben wir dieses Zitat mit seinen Lehren abgerufen.

Wir fordern eine lebenswerte Zukunft für kommende Generationen durch sofortiges Handeln gegen die Klima- und ökologische Krise.

 

Pädagogen For Future Newsletter Sept. 2020

–  Globaler Klimastreik 25.9. #KeinGradWeiter –

Liebe Zukunftspädagog*innen,

 schon wieder Klimademo?

Ja, nächsten Freitag 25.9. Globaler Klimastreik #KeinGradWeiter

über 300 Demos, eine auch in deiner Stadt! https://www.klima-streik.org/

https://fridaysforfuture.de/keingradweiter/

Muss das sein?

Ja, wir müssen weiter protestieren, um Druck auf die Politik aufzubauen.

Nein, niemand sonst tut es für uns.

Ja, es bewirkt was, am Thema kommt keiner mehr vorbei, Politik ist unter Druck, siehe NRW Wahl, EU Klimagesetz.

Ja, Politik/Wirtschaft bringen uns immer noch in eine lebensfeindliche +4Grad-Welt in 2100.

Nein, die nötige sozial-ökologische Wende ist noch nicht in Sicht.

Ja, Milliarden Euro fließen weiter in fossile Industrie.

Ja, die soziale Ungerechtigkeit und die Gefahr der Neuen Rechten werden gleichzeitig größer.

Nein, die Öffentlichkeit weiß noch nicht genug, „glaubt“ die Gefahr noch nicht, hat noch keine Vision einer positiven Zukunft.

Ja, wir sind dabei gefragt.

Sucht euch Verbündete, bildet Allianzen für eine breite Bewegung des Wandels!

  „Für starke EU-Klimaziele, einen Kohleausstieg 2030 und eine sozial-ökologische Transformation gehen wir als Klimaaktivist*innen, Umwelt-, Entwicklungs- und Sozialverbände am Freitag, den 25. September bundesweit auf die Straßen“

Card  lado esquerdo com a frase " educação não transforma o mundo. EDUCAÇÃO  transforma pessoas. Pessoas transformam o mundo  lado direito foto do Paulo Freire que completaria 99 anos hoje